24.04.2017

Torreicher Sieg - SG dreht hitzige Partie

Wenn die SG Te/Wa auf unsere Mannschaft trifft sind scheinbar Tore garantiert. In den letzten 5 Aufeinandertreffen sind insgesamt 22 Treffer gefallen.

Nun folgten in einer verrückten Partie weitere 9.

Dabei begann die Partie recht verhalten. Unsere Elf versuchte kompakt zu agieren und die SG Te/Wa war vor allem nach langen Bällen und Standardsituationen gefährlich. So war der Gast auch bereits in der 5 Minute erfolgreich, als ein lang geschlagener Ball Fluck erreichte und dieser zum 1:0 traf.

Unsere Elf zeigte sich nicht geschockt und spielte geduldig weiter, jedoch fehlten die klaren Torchancen. Dies änderte sich in der 25. Minute als sich Schädler und Kamenzin über links glänzend durchspielten und Kohler bedienten,  der abgezockt den Ausgleich erzielte. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel und es ging mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Kabine. 

Nach der Halbzeit sollten die Zuschauer auf ihre Kosten kommen denn die

SG Heudorf/Honstetten kam gut in die zweite Hälfte und diktierte das Spiel nun. Die Angriffe wurden gut über die außen vorgetragen, waren jedoch noch nicht von Erfolg gekrönt. So musste man sich bis zur 57. Minute gedulden bis Herrmann mit einem satten Linksschuss die Führung erzielte. In der Folgezeit verpasste man es die Führung auszubauen und so war es M. Hock der in der 67. Minute per Fallrückzieher den Ausgleich herstellte. Nur  4. Minuten später ging der Gast durch einen sehenswerten Abschluss von Grambau in Führung. Das Spiel schien gelaufen als wiederrum M. Hock in der 70. Minute im Strafraum angespielt wurde, aufdrehen konnte und zum 2:4 für die SG Te/Wa einschob. 

Doch nur eine Minute später folgte die Antwort unserer Elf.  Eine Bogenlampe erreichte Ruddies der den Ball wenige Meter vor dem Tor auf das Gehäuse köpfte. Der Gästehüter bekam den schwachen Kopfball zu fangen, allerdings wohl hinter der Torlinie. Eine knifflige Situation welche jede Partei natürlich anders sah. Nun wurde die Partie hektischer und bissiger und unsere Elf drückte auf den Ausgleich. Dieser folgte in der 79. Minute. Der eingewechselte F. Schwanz ließ seinen Gegenspieler aussteigen bediente Ruddies und dieser konnte zum 4:4 ausgleichen. Beide Mannschaften spielten nun mit offenem Visier und wollten den Sieg.  In der 87. Minute flankte Herrmann zu Ruddies, welcher den Ball im 16er annehmen konnte und zum nicht mehr geglaubten Führungstreffer abschloss.  In der 6 Minütigen Nachspielzeit hatte der Gast nochmals die riesen Möglichkeit zum Ausgleich, doch Zeller ließ diese Chance aus wenigen Metern liegen.

Am Ende fuhr unsere Elf in einer harten aber jederzeit fairen Partie einen wichtigen Dreier ein der vor allem auf die tolle Moral zurückzuführen ist, da man sich selbst nach dem 4:2 Rückstand nicht aufgab. 

Mit diesem Sieg konnte man sich nun etwas Luft auf die hinteren Plätze verschaffen und kann diesen Vorsprung  in den kommenden Wochen ausbauen. Denn mit der SG Stahringen/Espasingen, dem SV BKB und der SG Emmingen/Liptingen warten Gegner auf uns, die aktuell in der Tabelle hinter uns stehen. Daher wird es wichtig sein diese tolle Einstellung beizubehalten und weiter versuchen zu punkten. 

Die nächste Partie ist am kommenden Sonntag um 15 Uhr in Stahringen.

Wir freuen uns wieder über Unterstützung.  

13.04.2017

Last-Minute Sieg gegen Volkertshausen

Nach der 1:5 Niederlage gegen Nordstern Radolfzell ging es bereits 3 Tage später zum Beginn des 18. Spieltages zum Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn vom SV Volkertshausen. Die Marschrichtung war klar, mit einem Sieg könnte man den heutigen Gegner in der Tabelle überholen und den Abstand auf die hinteren Plätze vergrößern. Bei bestem Fußballwetter legte unsere Elf einen recht flotten Start hin und war gut im Spiel, man konnte erkennen, dass eine Wiedergutmachung für die Klatsche vom Wochenende her sollte. So war es nach einem zu kurz abgewehrten Freistoß Kohler, der mit einer schönen Direktabnahme den Ball im Winkel versenken konnte. Mit der 1:0 Führung in der 22. Minute im Rücken drückte die SG nun gleich auf das 2:0. So war es Schafhäutle, der nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte und einer Kombination über mehrere Stationen bereits in der 30. Minute auf 2:0 erhöhe konnte. Ein beruhigender Vorsprung, der jedoch bereits mit dem nächsten Angriff des Gegners wieder dahin war. Nachdem nicht konsequent in die Zweikämpfe gegangen wurde, war es Torjäger Wink, der auf 1:2 für den SVV verkürzen konnte. In den folgenden Minuten hätte unsere Elf das Spiel schon in die richtige Richtung lenken können, jedoch wurden einige Konter schlecht zu Ende gespielt und man nutzte die Überzahl Situationen nicht konsequent aus. Noch vor dem Pausenpfiff ertönte dann ein berechtigter Elferpfiff für die Volkertshausener. Özturk trat an, Radice konnte den Elfmeter jedoch entschärfen und im Nachfassen sicher halten. So ging es mit einem 2:1 Vorsprung in die Kabine. Nach der Pause dann ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, auch die Gangart wurde etwas ruppiger, der junge Schiedsrichter war am heutigen Tag schlichtweg überfordert und die Partie entglitt ihm völlig. Aufreger des Spiels war sicher, als ein Spiel des SV Volkertshausen 2 mal die gelbe Karte anstatt dann korrekterweise die Ampelkarte sah und weiter spielen durfte. Glauben konnte er es selbst nicht so ganz. In der 77. Minute gab es dann Freistoß für die Heimelf. Rosati trat an und versenkte den Ball im linken Eck zum 2:2 Ausgleich. Die SG war im ersten Moment geschockt, gab jedoch noch nicht nach und wollte heute die 3 Punkte mitnehmen. Leiber ging in der 90. Minute über außen durch und wurde vom eingewechselten Eckert im Strafraum zu Fall gebracht. Kohler übernahm die Verantwortung und verwandelte sicher zum 3:2 Siegtreffer. Sicherlich keine über 90 Minuten überzeugende Leistung, jedoch ein wichtiger 3er in letzter Minute. Mit 10 von 15 Punkten in der Rückrunde erwischte unsere Elf einen deutlich besseren Start als in der Hinrunde. Im nächsten Spiel geht es gegen die in der Rückrunde bisher ungeschlagene SG Tengen-Watterdingen, auch hier gilt es, Revanche für die deutliche Niederlage im Hinspiel zu nehmen. 

Termine

1. Mannschaft

Runde

Sonntag, 30.04., 15:00 Uhr gegen SG Stahringen/Espasingen in Stahringen

 

2. Mannschaft

Runde

Sonntag, 30.04., 13:00 Uhr gegen FV WaRe III in Honstetten