21.11.2016

Vermeidbare Niederlage gegen Böhringen

Nach der geglückten Aufholjagd die Woche zuvor in Randegg, wo 3 Punkte entführt worden konnten, wollte man heute einen weiteren Schritt aus der Abstiegszone machen und gegen Böhringen die Punkte daheim auf seiner Seite behalten. Mit einem Sieg wäre man auf einen Punkt an den heutigen Gegner ran gerückt und hätte einige Tabellenplätze gut machen können. Obwohl diese Tatsache eigentlich die meisten Spieler hätte wach rütteln müssen, war man zu Beginn wieder mal nicht anwesend und musste bereits nach geschlagenen 18 Sekunden das 0:1 hin nehmen. Im Zentrum konnte man den gegnerischen Mittelfeldspieler trotz deutlicher Überzahl nicht stoppen und dieser setzte dann den schnellen Außen Wendel in Szene, der mit Torjäger Maisch einen einfachen Doppelpass spielte und einnetzen konnte. So rannte man bereits von Spielbeginn dem Rückstand hinterher. Danach zeigte sich unsere Elf dann von ihrer besseren Seite und drückte auf den schnellen Ausgleich. Man war in den nächsten 20 Minuten das deutlich bessere Team, konnte jedoch kein Kapital daraus schlagen. Man ließ dann ab der 25. Minute wieder etwas nach und ließ die Böhringer wieder besser ins Spiel kommen und spielte zu viele hohe Bälle, mit der man die hoch stehende Gästeabwehr überwinden wollte. Diese kamen in dieser Phase aber meistens postwendend zurück. So kam es wie es kommen musste, und man kassierte kurz vor dem Pausenpfiff durch Schöttle das 0:2. Mit diesem Stand ging es auch in die Kabine. Nach Wiederanpfiff hatte Trainer Ruddies offenbar die richtigen Worte in der Kabine gefunden. Man war aggresiver in den Zweikämpfen, störte den Gegner früh und hatte somit Ballgewinne in der gegnerischen Hälfte. Bereits in der 48. Minute nutzte Ruddies eine Gelegenheit und schloss sehenswert zum 1:2 ab. Danach erspielte man sich Chance um Chance. In der 59. Minute konnte erneut Ruddies nach schönem Pass von Boldt allein auf den Hüter zulaufen, konnte sich gegen den heraneilenden Abwehrspieler behaupten und netzte zum 2:2 Ausgleich ein. Nur kurze Zeit später hatte Leiber nach einem schönen Angriff über Kamenzin die Chance zum 3:2 Führungstreffer, scheiterte jedoch am gut reagierenden gegnerischen Keeper. Dies sollte sich rächen, denn mit der nächsten Aktion konnte Benammar die Böhringer wieder in Front bringen und man lief wieder einem Rückstand hinterher. Dies brachte unsere Elf völlig aus dem Konzept und nur 7 Minuten später machte Wendel mit seinem 2. Treffer alles klar. Ein Aufbäumen war nach dem 2:4 nicht mehr wirklich zu erkennen und man musste somit bereits die 8. Saisonniederlage hinnehmen und schafft es weiterhin nicht, 2 Spiele in Folge zu gewinnen. Mit nun 13 Punkten geht es am nächsten Spieltag zur Reserve des FC Hilzingen, die mit 8 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz rangiert. Hier ging man in der Hinrunde jedoch mit 0:3 völlig unter und hatte nichts entgegen zu setzen. Es bedarf also einer Steigerung in dieser Partie, sonst geht man mit nur 13 Punkten in die Winterpause. 

Termine

1. Mannschaft

Runde

Samtag, 26.11., 12.30 Uhr - FC Hilzingen 2 in Hilzingen

 

2. Mannschaft

Runde

Winterpause